WTA Berlin: Die topgesetzten Ons Jabeur und Maria Sakkari erreichen Achtelfinale

Aryna Sabalenka und Garbine Muguruza mussten in ihren jeweiligen Erstrundenmatches Enttäuschungen hinnehmen.

by Ivan Ortiz
SHARE
WTA Berlin: Die topgesetzten Ons Jabeur und Maria Sakkari erreichen Achtelfinale

Die topgesetzte Ons Jabeur erreichte am Dienstag die zweite Runde der Bett1 Open in Berlin. Die Tunesierin gewann in 73 Minuten mit 6:3, 6:3 gegen Karolina Muchova. Jabeur gewann 77 % ihrer Punkte beim ersten Aufschlag und 60 % ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag.

Die Tschechin gewann 67 % ihrer Punkte beim ersten Aufschlag und 41 % ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag. In Bezug auf Breakpoints rettete Jabeur zwar alle vier Breakpoints, mit denen sie konfrontiert war, aber sie verwandelte auch drei der fünf Breakpoints, die sie bei Muchovas Aufschlag hatte.

Nach ihrem Sieg sagte Jabeur: „Ein toller Start, besonders gegen einen kniffligen Spielerin. Ich bin ziemlich gut in meinem Spiel, aber es gibt ein paar Dinge, die ich noch verbessern und mich an Gras gewöhnen muss.

Aber ja, insgesamt genieße ich es, hier zu spielen, und hoffentlich kann ich weiter besser spielen.“ Um das Viertelfinale zu erreichen, spielt Jabeur als nächstes gegen die amerikanische Qualifikantin Alycia Parks.

Parks besiegte Qinwen Zheng in ihrem Erstrundenmatch mit 7: 3, 7: 6 (4). Auch Maria Sakkari, die zweitgesetzte Spielerin dieser Woche, zog in die zweite Runde ein. Die Griechin schlug die Französin Leolia Jeanjean in einer Stunde und 23 Minuten mit 6: 3, 6: 2.

Sakkari gewann 92 % ihrer Punkte beim ersten Aufschlag gegenüber 62 % von Jeanjean und 58 % ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag gegenüber 31 % der letzteren. Die Nummer 6 der Welt hatte keine Breakpoints und verwandelte vier Breakpoints von 13 Gelegenheiten beim Aufschlag ihrer Gegnerin.

Daria Saville wird die nächste Gegnerin von Sakkaris sein.

Bett1 Open: Aryna Sabalenka und Garbine Muguruza verloren in der ersten Runde

Auch in den Erstrundenmatches gab es einige große Überraschungen. Die dritte gesetzte Aryna Sabalenka, eine Finalistin in S’Hertogenbosch letzte Woche, verlor ihr Match in der ersten Runde, ebenso wie die fünfte gesetzte Garbine Muguruza.

Veronika Kudermetova, die in S’Hertogenbosch das Halbfinale erreicht hatte, verdrängte Sabalenka in zwei Stunden und 11 Minuten mit 2: 6, 7: 5, 6: 4. Kudermetova lag in den ersten beiden Sätzen hinter der Nummer 5 der Welt und war ein Spiel davon entfernt, das Event zu verlassen, kam aber zurück, um den Sieg für sich zu erringen.

Sie wird gegen Liudmila Samsonova spielen. Samsonova besiegte Tamara Zidansek in der ersten Runde mit 7:5, 6:1. Die Deutsche Andrea Petkovic besiegte Muguruza in zwei Stunden und sechs Minuten mit 7-6(8), 6-4. Petkovic spielt als nächstes gegen Aliaksandra Sasnovich.

In der Zwischenzeit erreichte die Meisterin von S’Hertogenbosch, Ekaterina Alexandrova, mit einem 6: 3, 6: 4-Sieg über Maryna Zanevska ebenfalls die zweite Runde und wird gegen die sechstgesetzte Daria Kasatkina spielen.

Ebenso erreichte Anna Kalinskaya auch die zweite Runde der Bett1 Open mit einem 6-4, 6-4 Sieg über Alize Cornet. Kalinskaya wird es mit der achten gesetzte Belinda Bencic aufnehmen, um die Chance zu haben, das Viertelfinale zu erreichen. Die Schweizerin überwand die deutsche Wildcard Jule Niemeier mit 6:4, 5:7, 6:3. Fotokredit: WTA Tour

Ons Jabeur Maria Sakkari Garbine Muguruza
SHARE