WTA Birmingham: Jelena Ostapenko erreicht Achtelfinale; Petra Kvitova verliert

Elise Mertens und Alison Riske gehörten zu den anderen Spielerinnen, die in der ersten Runde verloren.

by Ivan Ortiz
SHARE
WTA Birmingham: Jelena Ostapenko erreicht Achtelfinale; Petra Kvitova verliert

Jelena Ostapenko, die Topgesetzte dieser Woche bei den Birmingham Classic, erreichte am Dienstag die zweite Runde mit einem hart umkämpften Sieg über die kanadische Qualifikantin Rebecca Marino, 6-2, 5-7, 6-3 in zwei Stunden und einer Minute.

Ostapenko gewann 81 % ihrer Punkte beim ersten Aufschlag gegen Marinos 67 % und 41 % ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag gegen Marinos 43 %. Die Lettin unterbrach Marinos Aufschlag sieben Mal und rettete sieben der elf Breakpoints, mit denen sie konfrontiert war.

In der zweiten Runde spielt Ostapenko gegen Dayana Yastremska. Die Ukrainerin besiegte die Polin Magda Linette in einer Stunde und 15 Minuten mit 6:4, 6:3.

Birmingham Classic: Beatriz Haddad Maia verlängert Siegesserie

Es gab auch drei bedeutende Überraschungen bei der Auslosung, als die viertgesetzte Elise Mertens, die fünftgesetzte Petra Kvitova und die siebte gesetzte Alison Riske ihre jeweiligen Erstrundenmatches verloren.

Cathy McNally besiegte Mertens, nachdem sie sich von einem Rückstand von einem Satz erholt hatte, 3-6, 6-4, 7-5 in zwei Stunden und 34 Minuten. Die amerikanische Qualifikantin gewann 59 % ihrer Punkte beim ersten Aufschlag gegenüber 65 % von Mertens und 48 % ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag gegenüber den 39 % der Belgierin.

McNally verlor ihren Aufschlag sechs Mal während des Matches und verwandelte sieben Breakpoints bei Mertens‘ Aufschlag. In der zweiten Runde spielt McNally gegen Donna Vekic. Unterdessen kam Beatriz Haddad Maia, die Meisterin in Nottingham letzte Woche, in einem Linkshänderinnen-Derby an Kvitova vorbei.

Die Brasilianerin gewann 7-6(4), 6-2 in einer Stunde und 28 Minuten. Haddad Maia gewann 71 % ihrer Punkte beim ersten Aufschlag gegen die 61 % der Tschechin und 47 % ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag gegen die 50 % der Tschechin.

Sie konnte nicht beide Breakpoints retten, mit denen sie konfrontiert war, verwandelte aber vier der acht Breakpoints, die sie beim Aufschlag der zweifachen Wimbledon-Siegerin hatte. Für den Einzug ins Viertelfinale trifft Haddad Maia auf Magdalena Frech.

Die Polin gewann gegen Nuria Parrizas Diaz, 6-7(4), 6-3, 6-3. Katie Boulter beendete den Lauf von Riske, der Spielerin, die Haddad Maia letzte Woche im Finale geschlagen hatte. Die britische Wildcard gewann in einer Stunde und 19 Minuten mit 6: 4, 6: 4 gegen die Amerikanerin.

Als nächstes spielt sie gegen Caroline Garcia. Schließlich erreichte die sechstgesetzte Sorana Cirstea das Achtelfinale bei den Birmingham Classic. Die Rumänin besiegte Shelby Rogers mit 6:3, 4:6, 6:1 und spielt als nächstes gegen Aleksandra Krunic. Fotokredit: WTA

Jelena Ostapenko Petra Kvitova Alison Riske
SHARE