Ladies Open Lausanne: Titelverteidigerin Tamara Zidansek scheidet in der 1. Runde aus

Clara Burel, Sara Sorribes Tormo, Oceane Dodin, Anastasia Potapova und Jule Niemeier erreichten die zweite Runde.

by Fischer P.
SHARE
Ladies Open Lausanne: Titelverteidigerin Tamara Zidansek scheidet in der 1. Runde aus

Titelverteidigerin Tamara Zidansek schied am Montag in der ersten Runde des Ladies Open Lausanne aus. Anna Kalinskaya besiegte die an Nummer sieben gesetzte Slowenin mit 7:6(2), 3:6, 6:3 in zwei Stunden und 28 Minuten. Kalinskaya gewann 75 % ihrer ersten Aufschlagpunkte, Zidansek 70 %.

Beide Spielerinnen gaben im gesamten Match dreimal ihren Aufschlag ab, doch der sauberste Satz für die Meisterin von 2021 war der zweite Satz, in dem sie keinen einzigen Breakball hatte. Im Entscheidungssatz lieferten sich beide Spielerinnen einen Breakwechsel, bevor die spätere Siegerin ein zweites Break zum Sieg schaffte.

In der zweiten Runde wird Kalinskaya entweder auf die serbische Qualifikantin Olga Danilovic oder die Japanerin Misaki Doi treffen.

Ladies Open Lausanne: Gemischte Ergebnisse für Schweizerinnen

Die andere gesetzte Spielerin, die ihr Erstrundenmatch am Montag bestritt, die viertgesetzte Spanierin Sara Sorribes Tormo, erreichte das Achtelfinale.

Sorribes Tormo schlug die Amerikanerin Lauren Davis in einer Stunde und 57 Minuten mit 6-2, 7-6(1). Die nächste Gegnerin von Sorribes Tormo ist die Finalistin von Lausanne 2021, Clara Burel. Die Französin besiegte in ihrem Erstrundenmatch die Chinesin Lin Zhu in nur 46 Minuten mit 6:0, 6:1.

Burel gewann 93 % ihrer Punkte beim ersten Aufschlag und 70 % ihrer Punkte beim zweiten Aufschlag. Sie musste auch keinen einzigen Breakball abwehren und verwandelte fünf der sieben Breakbälle, die ihr bei Zhus Aufschlag gelangen.

Burels Landsfrau Oceane Dodin hatte es in ihrem Erstrundenmatch hingegen nicht so gut getroffen. Die Schweizer Wildcard Susan Bandecchi schlug Dodin in 67 Minuten mit 6:2, 6:1. Bandecchi gewann vier Breakbälle bei Dodins Aufschlag und wehrte beide Breakbälle ab.

In der zweiten Runde trifft Bandecchi entweder auf eine weitere Französin, Diane Parry, oder auf die an Nummer zwei gesetzte Schweizerin Belinda Bencic. Eine weitere Schweizerin, Ylena In-Albon, verlor in der ersten Runde.

Die Deutsche Jule Niemeier, die kürzlich das Viertelfinale von Wimbledon erreichte, gewann das Match mit 7:5, 6:7(3), 6:3. Niemeier könnte als nächstes auf die deutsche Qualifikantin Eva Lys oder die an Nummer acht gesetzte Varvara Gracheva treffen.

Anastasia Potapova schließlich erreichte mit einem 6:2, 3:6, 6:4-Sieg über Lucia Bronzetti ebenfalls die zweite Runde des Ladies Open Lausanne. Als nächstes erwartet Potapova entweder die an Nummer drei gesetzte Irina-Camelia Begu oder Tamara Korpatsch.

Tamara Zidansek Sara Sorribes Tormo Oceane Dodin
SHARE