WTA Hamburg: Anett Kontaveit und Aliaksandra Sasnovich ziehen ins Viertelfinale ein

Bernarda Pera, Anastasia Potapova und Maryna Zanevska gewannen ebenfalls ihre jeweiligen Zweitrundenmatches.

by Ivan Ortiz
SHARE
WTA Hamburg: Anett Kontaveit und Aliaksandra Sasnovich ziehen ins Viertelfinale ein

Anett Kontaveit hat am Mittwoch ihr Zweitrundenmatch bei den Hamburg European Open gewonnen und damit das Viertelfinale erreicht. Die topgesetzte Estin gewann in 91 Minuten 6:3, 6:2 gegen Rebecca Peterson. Kontaveit gewann 69% ihrer ersten Aufschlagpunkte und 50% ihrer zweiten Aufschlagpunkte.

Außerdem gewann sie 59 % der Punkte beim Return auf Petersons zweiten Aufschlag. Die 26-Jährige wehrte vier der fünf Breakbälle ab und verwandelte drei der sechs Breakbälle, die sie bei Aufschlag der Schwedin hatte.

Im Viertelfinale trifft Kontaveit auf die an Nummer acht gesetzte Andrea Petkovic. Die Deutsche hatte bereits am Dienstag das Viertelfinale erreicht.

Hamburg European Open: Bernarda Pera baut ihre Siegesserie aus

Anders erging es den beiden Spielerinnen, die letzte Woche in Budapest das Finale des Grand Prix von Ungarn erreichten.

Bernarda Pera, die in der vergangenen Woche den Titel gewann, setzte sich mit 6:1, 6:1 gegen Joanne Zuger durch. Die Amerikanerin machte 78% ihrer ersten Aufschlagpunkte und schlug sieben Asse im Match. Außerdem wehrte sie alle vier Breakbälle ab und verwandelte fünf der acht Breakbälle bei Aufschlag der Schweizer Qualifikantin.

Auf der anderen Seite schlug die an Nummer vier gesetzte Aliaksandra Sasnovich Aleksandra Krunic, die letzte Woche gegen Pera verloren hatte. Sasnovich benötigte eine Stunde und 28 Minuten für den 6:3, 6:2-Sieg gegen die Serbin.

Sasnovich gewann 67% ihrer ersten Aufschlagpunkte und sicherte sich sechs Breaks bei Aufschlag von Krunic. Im Gegenzug gab sie ihren Aufschlag zweimal in diesem Match ab. Im Viertelfinale trifft Pera auf Katerina Siniakova, die am Ende der Auslosung steht.

Sasnovich wird gegen die an Position sieben gesetzte Maryna Zanevska spielen. Die Belgierin schlug die Rumänin Alexandra Cadantu-Ignatik in einer Stunde und 31 Minuten mit 6:4, 6:1. Auch Anastasia Potapova hat sich einen Platz im Viertelfinale der Hamburg European Open gesichert.

Potapova setzte sich in der Achtelfinale gegen die Argentinierin Maria Carle mit 6:1, 6:4 in einer Stunde und 24 Minuten durch. Potapova wird als nächstes gegen Barbora Krejcikova antreten.

Anett Kontaveit Aliaksandra Sasnovich Bernarda Pera
SHARE