Chris Evert reagiert auf Ajla Tomljanovics Kommentare zu ihrer Wimbledon-Mentorschaft

Tomljanovic hatte eine starke weibliche Mentorin an ihrer Seite, und das hat ihr geholfen, das Viertelfinale von Wimbledon zu erreichen.

by Fischer P.
SHARE
Chris Evert reagiert auf Ajla Tomljanovics Kommentare zu ihrer Wimbledon-Mentorschaft

Chris Evert sagt, Ajla Tomljanovic sei eine lustige Person und das sei einer der Gründe, warum sie die Australierin liebe. Die 29-jährige Tomljanovic erreichte in Wimbledon zum zweiten Mal das Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers, und es war die ehemalige 18-fache Grand-Slam-Siegerin Evert, die sie während ihrer Teilnahme an den Championships betreute.

"Sie ist lustig, weil sie mir vor der ersten Runde immer eine SMS schickt, wie 'Viel Glück, du schaffst das', und dann, wenn ich anfange zu gewinnen, schickt sie mir an meinem freien Tag immer eine SMS und sagt: 'Hey, konzentriere dich auf das Spiel, du bist hier noch nicht fertig'", sagte Tomljanovic im Inside In-Podcast, wie Sportskeeda berichtet.

"Sie war immer diejenige, die mich ermutigte, mich aber auch immer wieder daran erinnerte: 'Du bist hier noch nicht fertig', fast so wie: 'Ich hoffe, du hattest gestern Spaß, aber heute denkst du schon an morgen' Und das finde ich immer toll, denn sie hat recht, ich bin nicht nur hierher gekommen, um in die dritte oder vierte Runde zu kommen, und am Ende des Tages war sie stolz auf mich, aber ich finde es toll, dass sie mir immer wieder sagt, wo es lang geht.

Abseits des Platzes war sie eine Prinzessin, aber auf dem Platz würde sie alles tun, um das Match zu gewinnen. Und wissen Sie, wenn sie mit mir über mein Tennis spricht, kommt sie immer noch zum Vorschein, die Meisterin in ihr und wie sie das Spiel angegangen ist.

Für mich ist es manchmal auch lustig, wie sie darüber spricht.

Evert über Tomljanovics Kommentare

"Du bist so lustig@Ajlatom, deshalb liebe ich dich!" tweetete Evert.

Im vergangenen Jahr erreichte Tomljanovic in Wimbledon ihr erstes Grand-Slam-Viertelfinale. In diesem Jahr bewies Tomljanovic, dass ihre Wimbledon-Teilnahme von 2021 kein Zufall war, als sie im All England Club erneut weit kam.

Tomljanovics diesjährige Wimbledon-Kampagne endete nach einer Viertelfinalniederlage gegen die spätere Siegerin Elena Rybakina. Tomljanovic lag einen Satz vorne, bevor Rybakina zurückschlug und mit 4:6 6:2 6:3 gewann.

Chris Evert Ajla Tomljanovic Wimbledon
SHARE