WTA Seoul: Jelena Ostapenko und Ekaterina Alexandrova ziehen ins Achtelfinale ein



by   |  LESUNGEN 403

WTA Seoul: Jelena Ostapenko und Ekaterina Alexandrova ziehen ins Achtelfinale ein

Die an Nummer 1 gesetzte Jelena Ostapenko erreichte am Dienstag die zweite Runde der Hana Bank Open in Seoul, Südkorea. Die Lettin besiegte die koreanische Wildcard Boyoung Jeong in zwei Stunden und 13 Minuten mit 6:4, 3:6, 7:6(2).

In dem Match gab es 15 Aufschlagbreaks, davon acht bei Ostapenkos Aufschlag und sieben bei dem von Jeong. Ostapenko beendete das Match mit 106 Punkten gegenüber 99 Punkten von Jeong.

Hana Bank Open: Victoria Jimenez Kasintseva drückt dem Turnier ihren Stempel auf

In der zweiten Runde wird Ostapenko gegen Anastasia Gasanova spielen.

Gasanova besiegte die australische Qualifikantin Astra Sharma mit 7:5, 7:5 in einer Stunde und 56 Minuten. Die Andorranerin Victoria Jimenez Kasintseva schlug Chloe Paquet in einer Stunde und 24 Minuten mit 6:2, 6:2. Die an Nummer acht gesetzte Rebecca Marino wird die nächste Gegnerin die 17-Jährigen sein.

Die Kanadierin gewann gegen die kroatische Qualifikantin Jana Fett mit 6:1, 6:2. Die indische Qualifikantin Ankita Raina zog in die zweite Runde ein, nachdem sie sich mit 4:6, 7:5, 6:1 gegen die Australierin Maddison Inglis durchgesetzt hatte.

Raina wird als nächstes gegen die an Nummer vier gesetzte Lin Zhu spielen. Die Chinesin gewann ihre erste Runde am Montag gegen die Südkoreanerin Su Jeong Jang mit 6:3, 6:4. Die an Nummer sieben gesetzte Tatjana Maria besiegte Eugenie Bouchard in ihrem Erstrundenmatch mit 7-6(5), 7-6(5).

Die Deutsche wird nun gegen die Australierin Kimberly Birrell spielen. Birrell setzte sich am Montag in einem australischen Derby gegen Priscilla Hon mit 6:4, 4:6, 6:4 durch. Eine weitere Australierin, die Qualifikantin Lizette Cabrera, schied in der ersten Runde in der südkoreanischen Hauptstadt aus, nachdem sie ihr Match gegen die ebenfalls qualifizierte Schweizerin Lulu Sun mit 7:6(6), 6:2 verloren hatte.

Sun wird als nächstes entweder gegen die an Nummer fünf gesetzte Varvara Gracheva oder Anna Blinkova spielen. Die Französin Kristina Mladenovic erreichte die zweite Runde durch einen 6:4, 4:6, 6:3-Sieg gegen die Gastgeberin und Wildcard-Spielerin Sohyun Park.

Mladenovic erwartet in der nächsten Runde die an Nummer drei gesetzte Magda Linette oder Arianne Hartono. Die südkoreanische Wildcard Na-Lae Han trifft bei den Hana Bank Open in der zweiten Runde auf die an Nummer zwei gesetzte Ekaterina Alexandrova.

Han gewann ihre erste Runde gegen die südkoreanische Qualifikantin Dayeon Back mit 6:1, 6:1. Am Dienstag gewann Alexandrova gegen Asia Muhammad mit 6-1, 3-6, 6-1. Fotokredit: Yonhap