Bad Homburg Open: Iga Swiatek startet mit Comeback-Triumph in die Rasensaison!

Liudmila Samsonova, Bianca Andreescu und Mayar Sherif waren die anderen großen Namen, die mitzogen.

by Weber F.
SHARE
Bad Homburg Open: Iga Swiatek startet mit Comeback-Triumph in die Rasensaison!

Iga Swiatek brauchte drei Sätze und eine Stunde und 52 Minuten, um am Dienstag in der ersten Runde der Bad Homburg Open an Tatjana Maria vorbeizukommen. Swiatek erkämpfte sich einen Satzrückstand und holte sich einen 5:7, 6:2, 6:0 Sieg.

Zu Beginn des Matches baute Swiatek einen Vorsprung vor der Deutschen auf, doch diese drehte den Satz um und sicherte sich sogar ein zweites Break gegen die Polin, um den Satz zu sichern. Der zweite und dritte Satz waren eine Lektion in Sachen Dominanz für Swiatek.

Sie hatte im Match nur zwei Breakbälle und konnte diese beiden im ersten Satz nicht retten. Maria konnte in den letzten beiden Sätzen nicht an ihren Aufschlag herankommen. Swiatek beendete das Match, indem sie sechs von zehn Breakpoints verwandelte, die ihr durch den Aufschlag die 35-Jährigen zufielen.

Nach ihrem Sieg lobte Swiatek ihre Gegnerin für ihre starke Leistung. Sie sagte: „Sie hat einen anderen Spielstil und am Anfang war es schwierig. Aber ich bin ziemlich froh, dass ich es herausgefunden habe, denn ich denke, dass das Lösen von Problemen auf Rasen das Wichtigste ist.

Ich wollte also wirklich nur nach vorne schauen und mich für das bedanken, was ich ändern konnte. Ich weiß, dass ich das richtige Spiel dafür habe. Ich musste es nur ein bisschen finden.“ Im Achtelfinale wird Swiateks Gegnerin Jil Teichmann sein.

Die Schweizerin gewann ihr Erstrundenspiel gegen eine andere Qualifikantin, die Amerikanerin Claire Liu, mit 3:6, 6:3, 6:4.

Bad Homburg Open: Die gesetzten Spielerinnen verirren sich nicht

Auch Mayar Sherif, Bianca Andreescu und Varvara Gracheva gehörten zu den gesetzten Spielerinnen, die am Dienstag in die zweite Runde einzogen.

Die an vierter Stelle gesetzte Sherif siegte mit 4:6, 6:4, 7:5 gegen die lokale Wildcard-Spielerin Anna-Lena Friedsam. Andreescu, an fünfter Stelle gesetzt, brauchte ebenfalls drei Sätze, um gegen den britischen Wildcard-Spielerin Sonay Kartal zu gewinnen.

Andreescu gewann 6-2, 3-6, 7-5. Die an Nummer acht gesetzte Gracheva, die von nun an Frankreich auf der WTA Tour vertreten wird, siegte mit 6:2, 6:1 gegen Jaqueline Cristian. Am Montag zuvor sicherte sich die zweitgesetzte Liudmila Samsonova ihren Platz in der zweiten Runde der Bad Homburg Open.

Samsonova erzielte nach 76 Spielminuten einen 6:1, 6:4-Sieg über die Bulgarin Viktoriya Tomova. Fotokredit: Bad Homburg Open Twitter

Iga Swiatek Bianca Andreescu Mayar Sherif
SHARE