Dayeon Back schockt die Tenniswelt mit Sieg über Jelena Ostapenko



by FARUK IMAMOVIC

Dayeon Back schockt die Tenniswelt mit Sieg über Jelena Ostapenko
© Getty Images Sport/Fred Lee

In einem atemberaubenden Match hat die Südkoreanerin Dayeon Back, die weltweit auf Platz 569 rangiert, die Tenniswelt in Erstaunen versetzt. Bei den Korea Open schlug sie die Welt-Nummer 13, Jelena Ostapenko, in einem spannenden Dreisatzspiel.

Von der Underdog-Position zum Triumph

Das Spiel begann alles andere als vielversprechend für Back. Ostapenko, die ehemalige French Open-Gewinnerin, schien das Match zu dominieren, indem sie Backs Aufschlag gleich zweimal durchbrach und mit 4-0 in Führung ging.

Es sah alles nach einem routinemäßigen Sieg für die lettische Favoritin aus, die den ersten Satz souverän gewann. Doch was dann kam, war alles andere als erwartet. Back startete den zweiten Satz mit einem Vorsprung von 3-0, indem sie Ostapenkos Aufschlag durchbrach und dann einen entscheidenden Haltepunkt erzielte.

Trotz dreier Breakpunkte von Ostapenko behielt Back die Oberhand im Satz und schaffte ein weiteres Break, um 5-1 in Führung zu gehen. Sie glich auf ihrem zweiten Satzpunkt aus.

Spannung bis zum Schluss

Im dritten Satz sah sich Ostapenko erneut einem Rückstand gegenüber, doch sie kämpfte zurück und brachte das Match wieder ins Gleichgewicht.

Mit zwei weiteren Breaks war der entscheidende Satz bei 2-2 ausgeglichen. Als Ostapenko 6-5 führte, dachte sie vielleicht, sie hätte das Spiel im Griff, aber sie konnte ihren Matchpunkt nicht verwandeln. Das Match ging in den Tie-Break, und hier zeigte Back ihre Entschlossenheit.

Sie setzte sich mit 7-4 auf ihrem ersten Matchpunkt durch. Während dieser bemerkenswerte Sieg für Back zweifellos ein Karriere-Highlight darstellt, hatte Jessica Pegula, die Welt-Nummer 4, keine Schwierigkeiten und setzte sich problemlos gegen Viktoria Hruncakova durch.

Back trifft nun im Achtelfinale auf die Australierin Kimberly Birrell, und es bleibt abzuwarten, ob sie diesen Schwung mitnehmen kann. Es steht außer Frage, dass ihr jüngster Sieg den Fans und den Medien noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Jelena Ostapenko