Leylah Fernandez triumphiert beim Prudential Hong Kong Tennis Open



by FARUK IMAMOVIC

Leylah Fernandez triumphiert beim Prudential Hong Kong Tennis Open
© Getty Images Sport/Hector Vivas

Die kanadische Tennisspielerin Leylah Fernandez hat sich nach einem Satzrückstand durchgesetzt und Katerina Siniakova mit 3-6, 6-4, 6-4 besiegt, um den Prudential Hong Kong Tennis Open zu gewinnen. Dieser Sieg markiert den ersten Hologic WTA Tour Titel der 21-Jährigen in der Saison 2023 und den dritten ihrer gesamten Karriere.

Vor gerade einmal zwei Jahren stand Fernandez im Finale der US Open. Sie begann das Turnier mit einem Weltranglistenplatz von 60 und wird Hongkong nun mit einem Platz in den Top 50 verlassen. Nach beeindruckenden Siegen gegen Größen wie Victoria Azarenka, Mirra Andreeva, Linda Fruhvirtova, Anna Blinkova und zuletzt Siniakova ist dies ihr erster Titel seit ihrem Gewinn in Monterrey 2022.

"Wir hatten ein paar sehr, sehr schwierige Jahre", gestand Fernandez. "Aber meine Familie, meine Eltern, mein Trainer und mein Performance-Coach standen immer an meiner Seite. Sie motivierten mich weiterzumachen und die harte Arbeit zahlt sich endlich aus.

Hoffentlich können wir diesen Weg weitergehen."

Der Weg zum Sieg: Ein Spiel der Wendungen

Das Match begann mit einer dominanten Siniakova, die von einigen Anfangsfehlern von Fernandez profitierte und so zwei Breaks im ersten Satz erzielte, wodurch sie früh in Führung ging.

Die Tschechin, die zuvor in Bad Homburg triumphiert hatte, versuchte ihren zweiten Saisontitel zu sichern und ihren ersten Sieg gegen Fernandez zu erzielen. Doch Fernandez ließ sich nicht unterkriegen. Sie reagierte auf den Verlust des ersten Satzes, indem sie im zweiten Satz schnell mit 4-0 in Führung ging.

Ein offensichtliches körperliches Problem führte dazu, dass Siniakova eine medizinische Auszeit außerhalb des Courts nahm und mit einem getapten linken Oberschenkel zurückkehrte. Als das Spiel fortgesetzt wurde, begann Siniakova langsam, Fernandez' Vorsprung zu verringern.

Das Match war bis zum Ende spannend und bot den Zuschauern zahlreiche dramatische Wendungen. Es steht außer Frage, dass beide Spielerinnen mit ihrem Talent und ihrer Entschlossenheit die Tenniswelt in den kommenden Jahren weiterhin beeindrucken werden.

Leylah Fernandez Katerina Siniakova