Coco Gauff und Pere Riba trennen sich



by FARUK IMAMOVIC

Coco Gauff und Pere Riba trennen sich
© Getty Images Sport/Matthew Stockman

Die aufstrebende Tennisstar Coco Gauff hat bekannt gegeben, dass sie nicht mehr mit ihrem Trainer Pere Riba zusammenarbeitet. Die Entscheidung kommt überraschend, da die beiden während ihrer kurzen Zusammenarbeit beachtliche Erfolge feierten.

Eine Erfolgsgeschichte und plötzlicher Wendepunkt

Gauff, mit nur 19 Jahren bereits eine feste Größe im Tennis, begann ihre Zusammenarbeit mit dem ehemaligen spanischen Tennisprofi Riba während der Gras-Saison.

Ihr Zusammenspiel erwies sich als goldrichtig: Gauff triumphierte bei den US Open und holte ihren ersten WTA 1000 Titel in Cincinnati. Doch trotz eines starken Sommers auf den Hartplätzen erschien Gauff bei den WTA Finals in Cancun ohne Riba an ihrer Seite.

Nach einem beeindruckenden 6-0 6-1 Auftaktsieg gegen Ons Jabeur erklärte die junge Amerikanerin die Trennung von ihrem Trainer. "Leider war es nicht meine Entscheidung. Wenn es nach mir ginge, hätte ich ihn gerne hier.

Aber wie es im Leben so ist, manchmal kommt es anders als man denkt. Es gibt keinen Groll zwischen uns. Manchmal denken die Leute, es sei mehr dahinter, aber manche Dinge klappen einfach nicht," teilte Gauff nach ihrem Sieg in Cancun mit, so The Tennis Letter.

Nach einer enttäuschenden Erstrundenniederlage in Wimbledon holte sich Gauff Unterstützung von Gilbert, dem ehemaligen Coach von Andre Agassi. Gilbert und Riba bildeten schnell ein harmonisches Team, welches Gauff zu einem herausragenden Sommer verhalf.

Doch weniger als zwei Monate später kam das überraschende Ende der Zusammenarbeit mit Riba. Gauff verriet nicht den genauen Grund für die Trennung, betonte jedoch, dass Riba "großartige Dinge" für sie getan hat.

Blick in die Zukunft

Aktuell konzentriert sich Gauff auf ihren Traum, die Saison mit ihrem ersten WTA Finals Titel zu krönen. Mit ihrer Ankunft bei den WTA Finals als eine der Top-Favoritinnen bestätigt ihr starker Auftakt diese Erwartungen.

Es bleibt spannend zu beobachten, wie sich Gauffs Karriere weiterentwickelt und wer sie auf diesem Weg zukünftig begleiten wird.

Coco Gauff