Iga Swiateks Schockmoment: Wie Bartys Rücktritt ihre Welt veränderte!



by FARUK IMAMOVIC

Iga Swiateks Schockmoment: Wie Bartys Rücktritt ihre Welt veränderte!
© Getty Images Sport/Graham Denholm

Im dynamischen Universum des Profi-Tennis können Karrierewege unvorhersehbar und manchmal sogar sensationell sein. Dies gilt insbesondere für Iga Swiatek, die aktuelle Nummer Eins der Welt im Dameneinzel. Ihre Reise an die Spitze wurde durch das unerwartete Karriereende von Ashleigh Barty, der ehemaligen Nummer Eins, beschleunigt – ein Ereignis, das Swiatek tief berührte und ihre Karriere in unerwartete Bahnen lenkte.

Der unerwartete Rücktritt Bartys

Im März 2022 gewann Swiatek ihren ersten Titel in Indian Wells und erreichte die Weltranglistenposition Nummer 2. Jedoch war sie zu diesem Zeitpunkt noch weit hinter der topplatzierten Barty.

Dann kam die überraschende Ankündigung: Ashleigh Barty erklärte im Alter von 25 Jahren ihren Rücktritt vom Profi-Tennis und bat darum, aus der WTA-Weltrangliste gestrichen zu werden. Bei dem darauffolgenden Turnier in Miami sicherte sich Swiatek den Sieg und trat damit Bartys Nachfolge als Weltranglistenerste an.

Swiateks Reaktion auf Bartys Rücktritt

„Ich konnte zunächst nicht ganz begreifen, was passiert war. Ash war die unangefochtene Führerin, sie spielte das beste Tennis - selbst wenn ich wusste, wohin sie schlagen würde, war es immer noch schwer, mit ihrem Schlag umzugehen“, reflektierte Swiatek in einem Gespräch mit SportoweFakty.

„Anfangs war ihr Abschied für mich eine Abstraktion. Ich empfand es als großen Verlust für den Sport. Ich habe großen Respekt vor ihr. Außerdem hatte ich eine Ahnung, was das Ende ihrer Karriere für mich bedeuten würde.

Ich war nur wenige Tage die Nummer zwei, und plötzlich bot sich die Gelegenheit, an die Spitze der Rangliste zu rücken. Es traf mich hart, denn ich hätte nie gedacht, dass ein solches Szenario möglich wäre.

Heute leben wir von Tag zu Tag, wir denken nicht in jedem Moment an die Zukunft. Der Gedanke kommt mir in den Sinn: ‚Gott, ich könnte bald die Beste der Welt in meiner Disziplin sein‘“, erzählte Swiatek.

Seit Bartys Rücktritt hat Swiatek die meiste Zeit die Führung innegehabt und ist nun das Gesicht des Damen-Tennis. Die derzeit 22-jährige Swiatek ist eine viermalige Grand-Slam-Siegerin und die topplatzierte Spielerin im Spiel.

Ihr plötzlicher Aufstieg an die Spitze verdeutlicht nicht nur ihr außergewöhnliches Talent, sondern auch die Unvorhersehbarkeit und die dynamischen Veränderungen in der Welt des Tennis.

Iga Swiatek