Coco Gauff nach Niederlage in Miami: Aufschlag verbessert, Spiel verloren

Coco Gauff, die Hoffnungsträgerin des amerikanischen Tennis, musste beim Miami Open eine enttäuschende Niederlage hinnehmen.

by Faruk Imamovic
SHARE
Coco Gauff nach Niederlage in Miami: Aufschlag verbessert, Spiel verloren
© Getty Images/Megan Briggs

Coco Gauff, die Hoffnungsträgerin des amerikanischen Tennis, musste beim Miami Open eine enttäuschende Niederlage hinnehmen. Caroline Garcia, die französische Tennisspielerin, setzte sich in einem packenden Match mit 6:3, 1:6, 6:2 durch und beendete damit Gauffs Ambitionen, das Turnier in ihrer Heimat zu gewinnen.

Garcia durchbricht die Top-10-Barriere

Die Begegnung auf dem Stadium Court in Miami stellte Gauff vor eine Herausforderung, insbesondere aufgrund der windigen Bedingungen. Trotz eines starken zweiten Satzes von Gauff nutzte Garcia ihre aggressiven Spielweise optimal aus und erzielte damit ihren ersten Sieg gegen eine Top-10-Spielerin seit ihrem Triumph über Aryna Sabalenka beim WTA-Finale 2022.

Gauff räumte ein, dass sie nicht ihre beste Leistung abrufen konnte, betonte jedoch die Verbesserung ihres Aufschlags als positiven Aspekt des Spiels. „Von 17 Doppelfehlern in Indian Wells auf nur zwei oder drei heute.

Das ist definitiv etwas, das sich weiter verbessern kann, aber es hat sich in kurzer Zeit verbessert“, so Gauff.

Niederlage als Lernprozess

Gauff, bekannt für ihre Entschlossenheit und ihren Kampfgeist, gab Einblick, wie sie mit Niederlagen umgeht.

„Jede Niederlage wiegt schwer auf mir, besonders eine wie heute, wo ich das Gefühl hatte, dass ich es besser machen könnte und das Match nach dem zweiten Satz unter Kontrolle hatte“, sagte Gauff. Die Nähe zu ihrem Zuhause sieht sie jedoch als kleinen Trost an.

Caroline Garcia hingegen bestätigte ihre herausragende Form in Miami. Nach ihrem Sieg gegen die ehemalige Grand-Slam-Siegerin Naomi Osaka bezwang sie nun die amtierende US-Open-Siegerin Gauff. „Ich war super glücklich und sehr stolz auf das gestrige Match“, so Garcia, die sich auf ihr bevorstehendes Viertelfinalspiel gegen die wiedererstarkte Danielle Collins vorbereitet.

Garcias Sieg wurde von einer längeren Behandlungspause aufgrund von Schulterproblemen begleitet, ein wiederkehrendes Problem, das sie nicht zu bremsen scheint. „Ich habe schon seit einiger Zeit mit Schmerzen zu kämpfen, und es ist schwer, sie vollständig loszuwerden“, erklärte Garcia.

Während Gauff ihre Wunden leckt und sich auf die kommenden Turniere vorbereitet, blickt Garcia optimistisch auf die nächste Runde. Beide Spielerinnen zeigen, dass im Tennis Erfolg und Rückschläge oft eng beieinanderliegen.

Coco Gauff Miami Open
SHARE