Bianca Andreescu plant Comeback vor den French Open

Die ehemalige Weltranglisten-Vierte und US Open Siegerin von 2019, Bianca Andreescu, steht kurz vor einem Comeback auf der großen Tennisbühne.

by Faruk Imamovic
SHARE
Bianca Andreescu plant Comeback vor den French Open
© Getty Images/Minas Panagiotakis

Die ehemalige Weltranglisten-Vierte und US Open Siegerin von 2019, Bianca Andreescu, steht kurz vor einem Comeback auf der großen Tennisbühne. Nach einer Reihe von Verletzungen, die ihre Karriere bisher überschattet haben, plant die Kanadierin, pünktlich vor den French Open und den Olympischen Spielen in Paris wieder ins Geschehen einzugreifen.

Ein langer Weg zurück

Andreescus Karriere wurde seit ihrem Durchbruchsjahr 2019, in dem sie drei bedeutende Titel gewann – Indian Wells, das Canadian Open und die US Open in Flushing Meadows –, immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen.

Besonders eine hartnäckige Rückenverletzung hat sie zuletzt aus dem Spiel gebracht. Sie spielte zuletzt beim Canadian Open im August des vergangenen Jahres und hat seitdem kaum öffentliche Aussagen über ihr geplantes Comeback gemacht.

In einem kürzlich durchgeführten Q+A auf ihrem Instagram-Account verriet sie jedoch, dass sie plant, eine Woche vor den French Open wieder auf den Platz zurückzukehren. "Woche vor den French Open!! Ich vermisse euch alle sehr, kann es kaum erwarten", antwortete sie auf die Frage eines Fans nach ihrem Comeback.

Dies würde bedeuten, dass die derzeitige Weltranglisten-220. entweder beim WTA 500 Event in Straßburg oder beim WTA 250 Event in Rabat spielen würde, bevor sie möglicherweise zum ersten Mal seit Wimbledon im letzten Jahr wieder bei einem Grand Slam antritt.

Ziel Olympische Spiele

Zusätzlich zu ihren Plänen für ein Comeback bei den French Open, bekräftigte Andreescu auch ihren Wunsch, Kanada bei den Olympischen Spielen zu vertreten. Sie verpasste die Spiele in Tokio 2020 aufgrund ihrer Verletzung und hat bereits früher ihren Ehrgeiz geäußert, in Paris dabei zu sein.

In einem Interview im Dezember äußerte sie sich zu ihren Olympiaplänen: „Wir sind sehr nah dran, aber momentan kämpfe ich noch mit meiner Rückenverletzung. Es wird jeden Tag besser und ich tue alles, um so schnell wie möglich dort zu sein, aber solche Dinge brauchen Zeit.“ Auf Instagram bekräftigte sie erneut ihren Wunsch, indem sie auf die Frage, ob sie nach Paris 2024 gehen werde, antwortete: „Ja.

Es wird meine erste sein. Etwas, wovon ich schon lange träume.“ Andreescu könnte möglicherweise eine geschützte Rangliste nutzen, um sich für Paris 2024 zu qualifizieren, oder könnte von speziellen Wildcards profitieren, die für frühere Grand-Slam-Sieger reserviert sind.

Bianca Andreescu French Open Us Open
SHARE