Aryna Sabalenka erreicht Halbfinale in Madrid

Aryna Sabalenka, die Titelverteidigerin, hat sich erneut souverän durchgesetzt und im Damen-Halbfinale des Madrid Open einen bemerkenswerten Sieg errungen.

by Faruk Imamovic
SHARE
Aryna Sabalenka erreicht Halbfinale in Madrid
© Getty Images/Julian Finney

Aryna Sabalenka, die Titelverteidigerin, hat sich erneut souverän durchgesetzt und im Damen-Halbfinale des Madrid Open einen bemerkenswerten Sieg errungen. Die Weißrussin, die als zweite gesetzt ist, besiegte die 17-jährige Mirra Andreeva mit 6:1, 6:4 in den Viertelfinalen am Mittwoch.

Sabalenka hatte bereits im letzten Jahr in der vierten Runde gegen das aufstrebende Talent in geraden Sätzen gewonnen.

Kontinuierliche Dominanz auf Spanischem Boden

In Madrid bleibt Sabalenka eine dominierende Kraft.

Mit dem aktuellen Sieg hat sie nun zehn aufeinanderfolgende Matches in der spanischen Hauptstadt gewonnen und strebt danach, Petra Kvitovas Rekord von drei Titeln zu egalisieren. Ihre Leistung im diesjährigen Turnier war beeindruckend, da sie ohne einen einzigen Breakpunkt gegen sich zu kassieren, souverän durch die Matches marschierte.

Im Halbfinale trifft Sabalenka nun auf die viertgesetzte Elena Rybakina, die sich in einem dramatischen Match gegen Yulia Putintseva durchsetzte. Rybakina, die Wimbledon-Siegerin von 2022, wehrte zwei Matchpunkte ab und gewann mit 4-6, 7-6 (4), 7-5, nachdem sie im dritten Satz bereits 2:5 zurücklag.

Rybakina: Auf dem Weg zum sechsten Finale

Elena Rybakina zeigt sich ebenfalls von ihrer besten Seite und konnte acht Spiele in Folge gewinnen. Mit einer beeindruckenden Saisonbilanz von 30 Siegen zu nur vier Niederlagen führt sie die Tour an.

Ihre Erfolgssträhne auf Sandplätzen beläuft sich nun auf 16 Siege, und sie hat fest im Blick, ihr sechstes Finale des Jahres zu erreichen. Das bevorstehende Halbfinale zwischen Sabalenka und Rybakina verspricht, ein hochklassiges Duell zu werden, bei dem beide Spielerinnen ihre beeindruckende Form unter Beweis stellen wollen.

Sabalenkas Bestreben, den Titel zu verteidigen und gleichzeitig einen historischen Rekord in Madrid zu erreichen, steht dabei im Mittelpunkt der Tenniswelt.

Aryna Sabalenka Madrid Open
SHARE