Aryna Sabalenka und Ons Jabeur müssen Berlin Open verlassen

Verletzungspech und Krankheit prägen Berlin Open

by Faruk Imamovic
SHARE
Aryna Sabalenka und Ons Jabeur müssen Berlin Open verlassen
© Getty Images/Aaron Doster

Aryna Sabalenka und Ons Jabeur sind die neuesten Top-10-Spielerinnen, die wegen Verletzungen oder Krankheiten aus den Berlin Open aussteigen mussten. Dies folgt auf die Rückzüge der Wimbledon-Champions Elena Rybakina und Marketa Vondrousova in dieser Woche.

Sabalenka und Jabeur müssen aufgeben

Sabalenka musste ihr Viertelfinale gegen die Russin Anna Kalinskaya wegen Schulterschmerzen aufgeben, als die Belarussin im ersten Satz mit 1:5 zurücklag. Dies war das erste Mal in ihrer WTA-Tour-Karriere, dass Sabalenka ein Match wegen einer Verletzung aufgeben musste.

Kalinskaya erreichte das Halbfinale mit zwei Walkovers, nachdem Wimbledon-Siegerin Vondrousova im Achtelfinale ausrutschte und sich verletzte, was die tschechische Spielerin zum Rückzug zwang. Jabeur hingegen war in einen 72-minütigen Eröffnungssatz in ihrem Viertelfinale gegen Coco Gauff verwickelt, den die Amerikanerin mit 7:6 (9) gewann, bevor die Tunesierin wegen einer Krankheit aufgab.

Jabeur wurde dabei gesehen, wie sie ihre Temperatur messen ließ, bevor sie das Match aufgab. „Es fühlt sich nicht wie ein Sieg an, besonders weil wir einen so großartigen ersten Satz hatten. Ich wünsche Ons das Beste“, sagte Gauff nach dem Erreichen des Halbfinales.

„Ich denke, es ist etwas, das heute passiert ist und sie wird sich morgen besser fühlen. Ich denke, sie wird in Wimbledon stark sein.“

Weitere Rückzüge und Verschiebungen

Am Freitag zog Rybakina aufgrund einer Krankheit zurück, was der Belarussin Victoria Azarenka den Einzug ins Halbfinale ermöglichte.

Rybakina hatte sichtbare Probleme mit dem, was wie Bauchschmerzen aussah. Mehrere Viertelfinals wurden aufgrund von Regen auf Samstag verschoben. Nach Sabalenkas Ausscheiden traf Kalinskaya auf Azarenka und besiegte die ehemalige Nummer 1 mit 6:1, 6:7 (3), 6:1, um sich einen Platz im Finale am Sonntag zu sichern.

Die Nummer 5, Jessica Pegula, führte im anderen Halbfinale gegen ihre Doppelpartnerin und die Nummer 2, Gauff, mit 7:5, 6:6 (3:1), als das Match wegen Regen unterbrochen wurde. Das Spiel wird am Sonntag fortgesetzt.

Aryna Sabalenka Ons Jabeur
SHARE