Australian Open

Die Australian Open ist das erste von vier jährlichen Grand-Slam-Tennisturnieren, das jährlich in Melbourne, Australien, während der dritten und vierten Januarwoche stattfindet.

Ursprünglich auf den Rasenplätzen von Kooyong gespielt, war das Turnier in Gefahr, an Bedeutung zu verlieren, wurde aber in den 1980er Jahren mit dem Umzug zum Melbourne Park und der Verwendung von Hartplätzen auf den neuen Plätzen wiederbelebt.

Der Center Court, die Rod Laver Arena, bietet Platz für 20.000 Zuschauer und verfügt wie der renovierte Court Nr. 1, die Hisense Arena, über ein ausfahrbares Dach und kann somit bei Regen oder extremer Hitze geschlossen werden. Es war das erste Grand-Slam-Turnier, das in Innenräumen gespielt wurde.

Im Laufe der Jahre hat sich die Spielfläche mehrmals verändert, wir begannen mit Gras und wechselten von Rebound Ace zu Plexicushion, seit 2020 wird GreenSet verwendet, eine synthetische Oberfläche aus hartem Acryl.

Dieser Wettbewerb war nicht immer der erste der Saison: 1977 wurde er auf den letzten Platz der Grand-Slam-Turniere verschoben, und aus diesem Grund fanden in diesem Jahr zwei Ausgaben statt, eine im Januar und eine weitere im Dezember. Die Gewohnheit, die Australian Open als letztes Turnier zu spielen, dauerte bis 1985 an: In diesem Jahr wurde die Ausgabe des Turniers, obwohl im Dezember abgehalten, zur ersten Runde der Saison 1986 und nahm ab 1987 wieder ihre Position im Januar ein.